Das Urlaubsparadies – Greetsiel

|   Greetsiel

Ein vielfältiges Freizeitangebot und eine beeindruckende Landschaft, ideal für Ihren Urlaub!

Greetsiel, der westlichste Sielhafen an der ostfriesischen Nordseeküste, dieser Ort ist bekannt durch seine historische Hafenkulisse und seine Zwillingsmühlen. Er gehört damit zu den beliebtesten Ferienorten an der ostfriesischen Küste. Der alte Hafen ist auch dafür bekannt, dass er noch die größte aktive Krabbenkutter Flotte in Ostfriesland beheimatet. Die Gesundheitsoase mit Schwimmbad und Sauna sorgt für Ihr Wohlbefinden.
Machen Sie einem Spaziergang zum Pilsumer Leuchtturm oder vielleicht ins alte Cafe Poppinga zum Teetrinken nach ostfriesischer Tradition - Sie werden Greetsiel genießen.

Darüber hinaus bietet Ostfriesland noch vieles mehr mit seiner umliegenden Naturlandschaft, mit seinen Binnenseen, Dörfern, Städten und natürlich die Inseln. Ein attraktiver und erholsamer Urlaub für Jung und Alt ist hier garantiert.

Die Zwillingsmühlen (Greetsiel)
Wenn man sich Greetsiel nähert sieht man schon von weitem zwei Windmühlen. Sie werden auch "Zwillingsmühlen" genannt, da beide vom gleichen Typ sind und in unmittelbarer Nachbarschaft am Greetsieler Sieltief stehen.

Die östliche Mühle wurde im Jahr 1921 erbaut und die westliche Mühle schon 1856. Beide Mühlen hatten Vorgänger, die entweder durch Stürme oder Brände zerstört worden sind.
www.zwillingsmuehlen.de

Nationalpark-Haus Greetsiel
Das Nationalpark-Haus ist im ehemaligen Schatthaus (Scheune) der Greetsieler Burg, von der nichts mehr übrig ist, untergebracht. Das Ziel ist, den Besucher über Natur und Nationalpark, die Leybucht, die Krummhörn und die hier lebenden und arbeitenden Menschen zu informieren.
www.nationalparkhaus-greetsiel.info
www.nationalpark-wattenmeer.de/nds

Zurück
Top